Traumjob Handwerk

Jugendliche für das moderne Handwerk begeistern

Fragt man Jugendliche nach ihren Assoziationen mit dem Thema Handwerk, dann hört man häufig Aussagen, die das Handwerk eher unattraktiv wirken lassen: Das Bild von schwerer körperlicher Arbeit, einem frühen Arbeitsbeginn und relativ schlechter Entlohnung in einem von Männern dominierten Umfeld steckt in vielen Köpfen fest. Traumjob Handwerk hat das Ziel, dieses veraltete Bild vom Handwerk durch ein zeitgemäßes Image zu ersetzen! Durch praktische Schnupperangebote und Veranstaltungen mit jungen Handwerker:innen wird Jugendlichen und Multiplikator:innen am Übergang von Schule und Beruf gezeigt, was heute alles im Handwerk möglich ist. Anschließend werden interessierte Jugendliche auf ihrem Weg von der Bewerbung bis in die Ausbildung unterstützt. Und weil Handwerk nicht nur Männersache ist, werden auch die Gesellinnen beim Aufstieg zur Meisterin begleitet.

Die Arbeit von Traumjob Handwerk findet an verschiedenen Orten statt.

Um Jugendliche zu erreichen besucht das Team von Traumjob Handwerk mit der Schulberatung die Hamburger Schulen. Dort werden im Rahmen der Berufsorientierung verschiedene Formate und Veranstaltungen u. A. mit Handwerker:innen, die als Vorbilder aus ihrem Arbeitsalltag berichten, angeboten.

Da man im Handwerk viel angucken und praktisch ausprobieren kann, findet die Arbeit natürlich auch in den Hamburger Handwerksbetrieben und Innungen statt. Hier werden Schüler:innen und Multiplikator:innen z.B. während eines Schnupperkurses oder einer Fortbildung eingeladen, das Handwerk ganz praktisch auszuprobieren. So können sie sich ein eigenes Bild von der Arbeit als Elektroniker:in, Tischler:in oder Augenoptiker:in machen.

Nicht zuletzt ist die Handwerkskammer Hamburg Dreh- und Angelpunkt für die Arbeit von Traumjob Handwerk. Hier finden Beratungsgespräche für Ausbildungsplatzsuchende und Gesellinnen statt. Die Berater:innen unterstützen die verschiedenen Zielgruppen in Einzel- und Gruppenterminen dabei, ihrem Karriereziel entscheidende Schritte näher zu kommen. Zudem werden in der Handwerkskammer spannende Netzwerkveranstaltungen wie das „Kooperationstreffen – Schule und Handwerk“ für den Austausch zwischen Betrieben und Lehrkräften oder das „Praktikums Speed Dating“ veranstaltet.

 


Bild 1

Die Zusammenarbeit mit den Hamburger Schulen ist und bleibt für die Arbeit von Traumjob Handwerk das A und O. Nur gemeinsam mit Lehrkräften, Schüler:innen und deren Eltern können alte Stereotype abgebaut werden und Jugendliche vorurteilsfrei in eine für sie passende Ausbildung starten.


Bild 2 (2)

Für das Team von Traumjob Handwerk ist es immer ein Highlight, wenn Personen, die von ihnen in ein Praktikum, eine Ausbildung oder eine Aufstiegsfortbildung vermittelt oder auf dem Weg dorthin begleitet wurden, mit glänzenden Augen erzählen, wie viel Freude ihnen ihre neue Tätigkeit bereitet. Diese Begeisterung ist so ansteckend, dass das Team von Traumjob Handwerk seit kurzem Azubis zu Ausbildungsbotschafter:innen fortbildet und zu Schulveranstaltungen mitnimmt. Dort erzählen die Azubis authentisch, souverän und leidenschaftlich von ihren Erfahrungen in der Ausbildung, dass sie ganze Schulklassen in ihren Bann ziehen und das Team von Traumjob Handwerk dadurch viele neue Fans für das Handwerk gewinnen kann.

Unterstützung des Projekts

Traumjob Handwerk ist ein ESF Plus Projekt und wird während der Laufzeit vom 1. Januar 2021 bis zum 31. Dezember 2023 mit einer Fördersumme von 1.899.854,65 Euro von der EU und der Freien und Hansestadt Hamburg gefördert.