Solidarität mit der Ukraine

Neue Abkommen vertiefen Zusammenarbeit zwischen EU und Ukraine

Die Zusammenarbeit zwischen der Ukraine und der EU wird weiter vertieft. Lesen Sie weiter um zu erfahren, welche Pläne die Partner in ihrem gemeinsamen Abkommen verabschieden!

Beide Partner unterzeichneten am Rande des Assoziationsrat EU-Ukraine ein Abkommen in den Bereichen Digitales, Zoll und Steuern. Dies beinhaltet unter anderem, dass unkrainische Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen Zugang zu den Aufrufen des Programms „Digitales Europa“ haben. Damit hat die Ukraine auch die Möglichkeit Finanzmittel für zukunftsträchtige Projekte wie etwa im Bereich der künstlichen Intelligenz zu beantragen. Es gewährleistet weiterhin die breite Nutzung digitaler Technologien in Wirtschaft und Gesellschaft. 

Die Teilnahme am Zollprogramm umfasst, dass der Ukraine ein Anschluss an das gemeinsame und sichere Zollnetz ermöglicht wird.

Zudem wurde ein neues Budgethilfeprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro veranlasst. Diese EU-Zuschüsse werden dafür eingesetzt, um Wohnraum und Bildung für Binnenvertriebene und Rückkehrer zu gewährleisten und den ukrainischen Agrarsektor zu unterstützen.

Hier finden Sie die offizielle Pressemitteilung.