EU-Beitrittsgespräche

Der Weg für EU-Beitrittsgespräche mit Nordmazedonien und Albanien ist frei


drapeauxe_72

Nachdem die Blockade durch Bulgarien beigelegt wurde, kann die EU nun die lang ersehnten Beitrittsgespräche mit Nordmazedonien und Albanien eröffnen. Die Bedenken des Nachbarlandes Bulgarien wurden ausgeräumt, nachdem das Parlament in Nordmazedonien ein Abkommen mit Bulgarien billigte. 

Den beiden Beitrittskandidaten wird in einem weiteren Schritt der Verhandlungsrahmen vorgestellt. In einem weiteren Verfahren wird dann geprüft, wie sehr die nationalen Gesetze von den EU-Rechtsvorschriften abweichen und inwieweit sie angepasst werden müssen. 

Der Verhandlungprozess insgesamt kann meherere Jahre dauern.