Neue Vorschriften der EU in Kraft getreten

Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Ab sofort müssen die Mitgliedsstaaten die neuen EU- Vorschriften zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben für Eltern und pflegende Angehörige anwenden. Diese sollen die Menschen dabei unterstützen, ihre berufliche Karriere und ihr Familienleben unter einen Hut zu bringen, ohne auf eines von beiden verzichten zu müssen. Vorallem sollen die neuen Vorschriften dazu beitragen, die Teilhabe von Frauen am Arbeitsmarkt zu erleichtern, als auch die Inanspruchnahme von Urlaubszeit aus familiären Gründen zu unterstützen. Helfen sollen dabei Regelungen zum Vaterschaftsurlaub, Anspruch auf mindestens vier Monate Elternurlaub, von denen zwei Monate bezahlt werden und flexible Arbeitsregelungen. 

In einem nächsten Schritt will die Komission die  Umsetzung der Vorschriften in das jeweilige nationale Recht der Mitgliedsstaaten überprüfen.

Details zu den Vorschriften finden Sie hier.