Energiepolitik Europa

Die EU will den Strommarkt reformieren

Nachdem bereits einige EU-Länder seit Monaten dafür plädiert haben, hat die EU-Komissionspräsidentin sich nun bei einer internationalen Konferenz dazu geäußert.

Die EU -Komissionspräsidentin hat angekündigt, den Strommarkt im kommenden Jahr in der gesamtem EU zu reformieren. Grund sind die Preise, die unkontrolliert in die Höhe schießen. Auf einer Konferenz in Slowenien äußerte sich Ursula von der Leyen dahingehend, dass Gas und Strompreise entkoppelt werden müssten. Denn zurzeit steigen durch die Erhöhung der Gaspreise auch die Strompreise. Dies liegt am zurzeit bestehenden Prinzip in Europa, dass sich der Strompreis am teuersten Kraftwerk bestimmt- derzeit also durch Gaskraftwerke. Dies sei aber nun nicht mehr zweckmäßig. Die Reform soll dafür sorgen, dass der Verbraucher in Zukunft für günstigen Strom aus Sonne und Wind weniger bezahlen muss. 

Das Thema soll insbesondere am 9.September bei einem Sondertreffen der für die Energie zuständigen EU-Minister besprochen werden.