COVID-19

Neue Maßnahmen für den Herbst und Winter

In den Herbst -und Wintermonaten steigen für gewöhnlich die Zahlen der an COVID-19 erkrankten Menschen noch einmal rasant an. Um diesem entgegenzuwirken, hat die EU neue Maßnahmen im Umgang mit der Pandemie festgelegt.

Durch Maßnahmen, welche am zweiten September 2022 veröffentlicht wurden, werden die Mitgliedsstaaten weiterhin aufgefordert auf die Gesundheit ihrer Bürgerinnen und Bürger zu achten und diese vor Erkrankungen an der Corona-Pandemie zu schützen. Die Staaten sollen hierbei weiterhin auf Überwachungen und Impfungen achten. Das Hauptziel der Maßnahmen ist, die Impfquote noch einmal erheblich anzuheben.

Die Vizepräsidentin für die Förderung europäischer Lebensweisen, Margaritis Schinas, betonte ebenfalls erneut die Dringlichkeit dieser Maßnahmen. Die Maßnahmen jetzt würden die Immunisierung sowie den generellen Verlauf der Pandemie zukünftig stark beeinflussen. Diese entlasten langfristig die Gesundheitssysteme, bedeuten weniger Turbulenzen in der Wirtschaft und minimieren die Herausforderungen für die Gesellschaft.

Um die genauen Maßnahmen nachlesen zu können, klicken Sie hier.